Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

von Michael Ende

Der beliebte Kinderbuchklassiker von Michael Ende über die Abenteuerfahrten des Waisenjungen Jim Knopf mit seinem Freund Lukas, dem Lokomotivführer und der Lok Emma. Schon Generationen von Kindern bekannt aus der liebevollen Umsetzung durch die Augsburger Puppenkiste, spätestens aber durch den Song EINE INSEL MIT ZWEI BERGEN… wieder allen im Ohr, begeistert diese Geschichte auch heute noch Kinder wie Eltern:

 

Aus Platzgründen von seiner Insel Lummerland, auf der er nur durch (einen glücklichen) Zufall als Baby gelandet war, vertrieben, macht sich Jim in Begleitung von Lukas auf die Suche nach seiner Geschichte und einem neuen Lebensraum. Kein Scheinriese ist diesem unschlagbaren Team zu groß, kein Drache zu böse, kein Weg zu weit und kein Ort zu unheimlich. Und immer fröhlich voran geht es mit der bewundernswert vielseitigen und verlässlichen Lok Emma.
In seiner unbekümmert-fröhlichen Art und seiner offenen Neugierde für alles, was ihnen auf ihrer Reise begegnet, erschließt Jim sich und den ZuschauerInnen voll Freude an dem anderen verschiedenste Welten, u.a. beim Kaiser von China, in der Wüste, in der Drachenstadt. Zur Sicherheit gibt es da ja immer den gutmütigen, geduldigen Lukas, der für alles eine Erklärung findet. Das Fremde erscheint unter diesem Blick aufregend und bereichernd und selbst Drachen, die zunächst doch einigen Respekt einflößen, werden am Ende zu vertrauenswürdigen Helfern.
Eine auch heute noch brisante Geschichte über den Umgang mit dem Fremden, die positive Neugierde, sich vorurteilsfrei auf andere – auch wenn sie noch so fremd erscheinen – einzulassen, über die Freundschaft zwischen dem unternehmungslustigen Jim und seinem umsichtigen großen Freund Lukas, der für alle Probleme eine Lösung findet und sich auf alle Abenteuer des Jungen einlässt und die fantasievoll erzählten Abenteuer der beiden.

Mit „Jim Knopf“ setzt das Imperialtheater die erfolgreiche Reihe klassischer Kindergeschichten fort.

Besetzung
Jim Knopf……………………………………………………Christina Strobel
Lukas……………………………………………………………..Janis Zaurins
Prinzessin Li-Si, Ping Pong………………………………Verena Peters
Frau Waas, Frau Mahlzahn………………………………….Elga Schütz
Nepomuk, Briefträger, Hr. Kopf………………………..Robert Kotulla
König Alfons, TurTur, Pipapo…………………………….Roland Kieber
Herr Ärmel, Kaiser v. Mandala………………………. Oliver Geilhardt

Regie:………………………………………………….Frank Thannhäuser

Regieassistenz…………………………………………..Anna Reinhard
Produktionsdesign………………………………..Frank Thannhäuser
Kostüme………………………………………………Frank Thannhäuser
Ton……………………………………..Birger Koch, Volker v. Liliencron
Licht…………………………………Christiane Petschat, Jan Herrscher

Verlag………………………………………………………..VVB Hamburg

Besonderer Dank an Hanna Kahlcke für Maria, Helge Söhle, Carolanne Wright, Komödie Kassel

 Premiere: 09.11.2003, Derniere: 21.12.2003