Das Harbour Front Literaturfestival

Das Harbour Front Literaturfestival

Das Harbour Front Festival
8 Jahre Literatur im Hamburger Hafen

Das Harbour Front Literaturfestival wurde 2008 ins Leben gerufen und
 im September 2009 zum ersten Mal durchgeführt. Seitdem sind bis ins 
Jahr 2016 über 140.000 Besucher, zu rund 60 Orten im Hafen gekommen. 
Über 1000 Mitwirkende, davon mehr als 540 Autoren, 300 Moderatoren und 120 Schauspieler – aus insgesamt über 40 Ländern haben den Hamburger Hafen 
zu einem Treffpunkt der Literatur gemacht.

2017 wird das Festival vom 13. September bis zum 15. Oktober veranstaltet.
 Wir freuen uns, an zwei Tagen das Harbour Front Festival bei uns zu begrüßen:

 

Sybille Hein:  „Vorwärts küssen, rückwärts lieben“
Eine kabarettistische Lesung am Sonntag, 17.09.2017 um 20:00 Uhr

Sybille Hein, gefeierte Kabarettistin und Autorin, stellt ihren ersten Roman vor. Unterhaltung garantiert. Und dass kein Auge trocken bleibt und die Füße rhythmisch im Takt wippen, dafür sorgt die Autorin mit ihrer Band. Die Hauptperson des Romans, die übrigens PIA heißt, hat einen dicken Kater, der GLITZI heißt – weil er mit Pfannenschwämmen spielt! Er ist ein echter Großstadtkater, der ohnmächtig zur Seite kippt, sobald ihm eine Maus über die Pfoten huscht! Dafür ist er als Liebesbote ein echter Knaller. Katerhaare auf Brionihosen! Pia ist 34 und schon viel zu lange allein. Das ausgerechnet eine dicke Frau mit Einkaufswagen sie zurück in die Vergangenheit katapultiert und noch mal 18 sein lässt, ist vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl. Egal, sie ist wieder 18 und steht beim Abiball mit ihrer Jugendliebe Tilman vor der Tür. Ob sie es besser machen wird als damals oder das Schicksal doch ein unbezwingbarer Mistkerl ist?

Musik: Kalle Kaugummi mit Falk Effenberger (Piano), Tom Auffahrt (Schlagzeug), Jochen Hein (Saxophon & Klarinette) und Robert Gromotka (Kontrabass)

Mitwirkende:

Sybille Hein
Kalle Kaugummi

 

Simone Buchholz: „Beton Rouge“ am Dienstag, 19.09.2017 um 20:00 Uhr 

Vor dem Gebäude eines großen Zeitschriftenverlags steht ein Käfig, darin der Chef der Personalabteilung. Nackt,  bewusstlos und offensichtlich misshandelt. Drei Tage später steht der nächste Käfig vorm Verlag, diesmal liegt der Geschäftsführer drin. Ein scheinbar Irrer sperrt mitten in Hamburg Managernackt in Käfige. Staatsanwältin Chastity Riley und ihr undurchsichtiger Kollege Stephanovic gehen zunächst von einem Racheakt der Verlagsmitarbeiter aus, da seit Jahren Leute entlassen werden, während sich die Führungskräfte dicke Boni in die Taschen stopfen. Doch als klar wird, dass die Verbindung der Opfer nicht in ihrem Status liegt, sondern auch in ihrer mehr als zweifelhaften Vergangenheit, verschwindet der Vorstandsvorsitzende. Die Ermittlungen führen Riley in die Welt der Verlagshäuser und Kaderschmieden, und ihr Freundeskreis führt sie in den Wahnsinn …

Simone Buchholz lebt seit 1996 in Hamburg, des Wetterswegen, und wohnt mit Mann und Sohn auf St. Pauli.

Mitwirkende

Simone Buchholz
Sieghard Wilm

Tickets und weitere Infos gibt es unter: harbourfront-hamburg.com