Aktuelles

Neuigkeiten rund um das Imperial Theater

Nachmittags-Vorstellungen „Der Rächer“

Nachmittags-Vorstellungen „Der Rächer“

Immer wieder haben wir Anfragen erhalten, ob wir nicht auch Nachmittags-Vorstellungen von „Der Rächer“ anbieten können. Können wir. Jetzt.

Dies sind die buchbaren Termine:

26.11.2016 um 16:00 Uhr

03.12.2016 um 16:00 Uhr

10.12.2016 um 16:00 Uhr

17.12.2016 um 16:00 Uhr

31.12.2016 um 16:00 Uhr

Schöne Feiertage und Öffnungszeiten

Schöne Feiertage und Öffnungszeiten

Für die bevorstehenden Feiertage und das neue Jahr wünschen wir natürlich nur das Allerbeste!

Falls es noch ein Geschenkgutschein oder dergleichen sein soll, hier unsere Öffnungszeiten über die Weihnachtstage:

24.12.2015 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

25.12. bis 27.12. geschlossen

***Übrigens: Die Hörspiel-Doppel-CD „Die seltsame Gräfin“, eingesprochen von Jürgen Thormann (Synchronstimme von Michael Caine) und unserem Ensemble, gibts zum Knaller-Preis von 8,00 EUR***

Kein Platz für Nazis

„Wenn selbsternannte „deutsche Patrioten“ am 12. September durch Hamburg marschieren wollen, stehen wir, die Hamburger Kulturschaffenden, ihnen energisch entgegen. In unserer weltoffenen Stadt dulden wir keine Fremdenfeindlichkeit!“

Hamburgs Theater setzen hiermit ein Zeichen gegen Fremdenhass und rufen zur Solidarität mit den Flüchtlingen auf.

Poststreik

Gute Nachricht für alle Gäste, denen ihre Karten nicht rechtzeitig zugestellt wurden: Karten, die in unserem Webshop oder telefonisch gekauft wurden, können unter Angabe des Kundennamens bzw. der Buchungsnummer an der Abendkasse nochmal gedruckt werden.

Hamburgs Krimitheater präsentiert den 11. Edgar-Wallace-Krimi

Am 24.03. freuen wir uns, die Reihe mit Werken des „Meisters“ fortzuführen. Mit „Der Zinker“ kommt einer der bekanntesten und spannendsten Krimis auf Hamburgs blutigste Bühne.

Wer den aktuellen JERRY COTTON noch nicht kennt, hat bis zum 14. März Gelegenheit, sich die Jagd nach dem NEW YORK RIPPER anzusehen.

Dunkle Schatten über Hamburgs blutigster Bühne

Am Sonntag, den 14.4. begeben wir uns in abseitige Sphären: In der szenischen Lesung des Bestatter-Romans „Kaltgeschminkt“ geht es vornehmlich um das erfolglose Präparieren einer aufgebahrten Leiche…. In Hamburg versucht der Bestatter James Beastly immer wieder eine Leiche zu präparieren. Doch ist diese am nächsten Morgen stets in unverändert grausam-zugerichtetem Zustand. Als sein schottischer Kollege Harris McLiod sich des Toten annimmt, erhält er unerwünschte Einblicke in die wahre Arbeit von James. Unfreiwillig kommt er den morbiden Geheimnissen seines Kollegen auf die Schliche…

Gosta Liptow (aktuell: „Die Mausefalle“) und Guido Maria Kober (u.a. „Der Hund von Baskerville“) lesen nach einer Einleitung der Autorin Miss Rona Walter Auszüge aus „Kaltgeschminkt“.

„Die Mausefalle“ für gehörlose und hörende Menschen

Wir freuen uns sehr, am Sonntag, den 23. Juni zum ersten Mal eine Vorstellung in Gebärdensprache anbieten zu können. Der Krimiklassiker „Die Mausefalle“ wird regulär von unserem Theaterensemble gespielt und gesprochen und zusätzlich simultan von zwei Gebärdensprache-Dolmetscherinnen übersetzt.

Organisiert wird das Ganze von unserer diesjährigen Absolventin des Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur (FSJ).

Auszubildene, Schüler, Studenten, Rentner,Erwerbslose und Menschen mit Behinderung erhalten gegen Vorlage des Ausweises eine ermäßigung von 50% auf den Kartenpreis.

Der Schnee deckt alles zu…

…oder „Totgesagte leben länger“. So oder so ähnlich könnte der Titel des heutigen Wetterspektakels heißen.

Und passenderweise bietet die Wetterlage eine Steilvorlage zu unserer nächsten Wiederaufnahme, denn auch dort spielt der Schnee eine Hauptrolle: DIE MAUSSEFALLE von Agatha Christie steht ab dem 8.2. wieder donnerstags bis samstags auf unserem Spielplan.

Wir wünschen Euch allen ein spannendes Wochenende.